29.02.2024

+ Pater Jordan Hamma

Unsere Ordensprovinz trauert um den Japanmissionar P. Jordan Hamma, der am 6. Januar 2024 zu Gott heimgegangen ist.


Pater Jordan Hamma (1934-2024)

P. Jordan Hamma wurde am 17. Dezember 1934 in Fridingen, Baden-Württemberg, geboren. Nach dem Besuch der Volksschule war er ab 1948 in Gars am Inn und von 1951 bis 1956 in Günzburg im Internat der Redemptoristen. Im Juli 1956 trat er in Gars in unsere Kongregation ein und legte am 1. Dezember 1960 seine Profess auf Lebenszeit ab. Von 1957 bis 1963 studierte er an unserer ordenseigenen Hochschule in Gars Philosophie und Theologie und wurde am 28. April 1963 in Gars zum Priester geweiht. Im September desselben Jahres wurde P. Hamma als Japanmissionar ausgesendet, nachdem die Redemptoristen der Münchener Provinz schon seit den 1950er Jahren in dem fernöstlichen Land als Missionare wirkten. In Japan war er Pfarrer in den verschiedensten Niederlassungen der Vizeprovinz Kagoshima. Lange Jahre war er auch deren Vizeprovinzial. Zuletzt wirkte er als Pfarrer in Izumi. Die letzten Jahre haben ihm gesundheitlich immer mehr zu schaffen gemacht. Der Versuch im letzten Sommer, P. Hamma von Japan in die Krankenstation nach Gars zu bringen, scheiterte, da Pater Hamma zu diesem Zeitpunkt schon nicht mehr reisefähig war.

Wir gedenken unseres Mitbruders, dessen sterbliche Überreste in Japan beigesetzt werden, im Gebet und bei Gottesdiensten in Fridingen und Gars. R.I.P.


Von: CSsR_Red.