18.07.2024

Redemptoristen sind Licht für die Welt

Mit einem am 2. Februar veröffentlichten Schreiben wendet sich unser Pater General Rogério Gomes an die ganze Kongregation. Der Titel des Schreibens: "Ihr seid das Licht der Welt" (Mt 5,14).


Der Generalobere der Redemptoristen: Rogério Gomes

In unregelmäßigen Abständen haben die Generaloberen unserer Kongregation in den letzten Jahrzehnten sogenannte "Communicanda" verfasst. Diese Schreiben sind den päpstlichen Enzykilken oder bischöflichen Hirtenbriefen ähnlich. Sie widmen sich wichtigen Fragen unseres Ordenslebens als Redemptoristen, aber auch aller Laienchristinnen und -christen, die das Leben und den Auftrag mit uns teilen. Die neue Communicanda unseres P. General Rogério Gomes trägt den Titel: "Ihr seid das Licht der Welt (Mt 5,14). Unser Geweihtes Leben im Dienst der Mission des Erlösers". Das Schreiben wurde zum diesjährigen Fest der Darstellung des Herrn, 2. Februar, veröffentlicht. Seit vielen Jahren wird dieser Tag in der Römisch-katholischen Weltkirche als Tag des Geweihten Lebens gefeiert.

Im Vorwort spricht P. General die vielfachen Herausforderungen und Schwierigkeiten der Kirche und des Ordenslebens in unserer heutigen Zeit an: "Im Blick auf diese Welt fühlen wir uns vielleicht wie die Flamme einer Fackel, die im Wind flackert, es vermeidet auszugehen und dabei kämpft, ihre Aufgabe zu erfüllen, nämlch zu leuchten und zu wärmen". Die Communicanda sei eine "Einladung, den Enthusiasmus für die eigene Berufung und für die Freude wiederzuentdecken, ein redemptoristischer Missionar zu sein."

In einem ersten Kapitel seines Schreibens widmet sich P. General Christus, dem Erlöser, der unser eigentliches Licht ist. Das zweite Kapiel trägt den Titel: "Das Licht, das den Stürmen widersteht". Das dritte Kapitel enthält eine Auslegung des Gleichnisses von den klugen Jungfrauen (Mt 25,1-13). In einem vierten Kapitel reflektiert P. General, was alles Licht in unserem Ordensleben ist: unser Lebenszeugnis, unsere missionarische Verfügbarkeit, die Einfachheit unseres Lebens, unsere Menschlichkeit, unser Dienst an den am meisten Verlassenen. In einem letzten Kapitel des Schreibens geht es um konkrete Fragen unseres Ordenslebens als Redemptoristen: um die Aus- und Weiterbildung, um die Mission, um die Restrukturierung, um die Leitungsaufgaben als Dienst an der Mission, um die mit unserer Mission verbundenen Laien, um die Berufung der Brüder und um das geistliche Leben als Quelle unseres Lichtes. Das Schlusswort der Communicanda ist von zwei programmatischen Sätzen geprägt: "Das redemptoristische Leben ist nicht tot." Und: "Das redemptoristische Leben ist alle Anstrengung wert."

Derzeit liegt das Schreiben von P. General nur in den drei Hauptsprachen unserer Kongregation vor: Englisch, Spanisch, Italienisch. An einer Übersetzung in die deutsche Sprache wird gearbeitet.


Von: CSsR_Red.