17.06.2024

Neuer Gärtnergeselle in Gars: Bruder Klaus

Unser Mitbruder Klaus Kagermeier wurde am 28. Juli zum Gärtnergesellen freigesprochen. Er wird weiterhin in unserer Garser Klostergärtnerein tätig sein.


Bruder Klaus Kagermeier

Am meisten freute sich Bruder Klaus selbst über seinen tollen Erfolg.

Freisprechungsfeier zum Gärtnergesellen

Freisprechungsfeier im Hörsaal des Münchener Botanischen Gartens.

Bruder Klaus Kagermeier mit Gratulanten

Zu den Gratulanten zählten auch der Provinzial und der Klassenlehrer.

Bruder Klaus Kagermeier fand als ausgebildeter Industriemechaniker seinen Weg zu den Redemptoristen über das Kloster Cham in der Oberpfalz. Er absolvierte in Puchheim das Noviziat und legte 2016 seine Ordensgelübde ab. Nach mehrjähriger Tätigkeit im Kloster Cham wechselte er vor drei Jahren in das Kloster Gars, wo er in der Klostergärtnerein eine Lehre begann. Nach seinem ursprünglichen Handwerk war dies nun schon der zweite Beruf, den er in Angriff nahm. Nach einer dreijährigen Lehrzeit im Ausbildungsbetrieb wie auch an der Berufschule für Gartenbau in München wurde er nun zum Gärtnergesellen freigesprochen. Die Feier fand im Hörsaal des Botanischen Gartens in München statt. Als Ordensbruder stach er dabei, begleitet von einigen Mitbrüdern und von seinen beiden leiblichen Brüdern, in der ohnehin bunten Gruppe von neuen Gärtnergesellen besonders hervor.

Für unsere Ordensprovinz und für das Kloster Gars ist es eine große Freude, dass Bruder Klaus den Gärtnerberuf gewählt und sich nun auch mit der Gesellenprüfung besonders qualifiziert hat. Erstens zeigt er damit, dass die Brüder unsere Gemeinschaft sehr bereichern und von ihrer jeweiligen Tätigkeit her noch einmal einen anderen Blickwinkel einbringen. Zweitens stärkt er die große Tradition der Klostergärtnerei Gars, die durch viele Jahrzehnte von Bruder Ulrich Gaugele (gest. 2022) zu einem überregionalen Musterbetrieb aufgebaut wurde und auch eine wichtige wirtschaftliche Stütze unserer Gemeinschaft ist. Durch seine ruhige, gewissenhafte und  gewinnende Art ist Bruder Klaus ein menschlicher Gewinn für diesen Betrieb und für das Kloster Gars.


Von: CSsR-Red.