30.05.2024

75 Jahre Accademia Alfonsiana in Rom

Am 9. Februar feierte die Pontificia Accademia Alfonsiana, unsere moraltheologische Akademie im Generalatshaus in Rom, ihren 75. Gründungstag.


Gottesdienst zum Jubiläum der Accademia Alfonsiana.

Am 9. Februar 1949 wurde im Generalatshaus der Redemptoristen an der römischen Via Merulana, unweit von Santa Maria Maggiore, die Accademia Alfonsiana als moraltheologische Lehranstalt unserer Ordensgemeinschaft gegründet. Federführend beteiligt an der Gründung dieser akademischen Institution war damals P. Bernhard Häring, der aus der Provinz München stammte und bereits zu dieser Zeit einen weltweiten Ruf als Erneuerer seines Faches genoss. 1960 wurde die Accademia Alfonsiana dann der Päpstlichen Lateranuniversität zugeordnet. 2023 hat Papst Franziskus die Alfonianische Akademie mit dem Titel "Pontificia Accademia" ausgezeichnet. Über die Jahrzehnte seit ihrer Gründung hatte die Insitution mehrere tausend Studenten aus aller Welt. Nicht wenige Absolventen wirkten und wirken als Bischöfe in verschiednen Teilen der Weltkirche. In der Zet des II. Vatikanischen Konzils leistete die Accadmia Alfonsia, wiederum unter der Federführung von P. Bernhard Häring, maßgebliche Zuarbeit für das von dieser Kirchenversammlung angestoßene Aggiornamento.

Das 75-Jahr-Jubiläum der Alfonsianischen Akademie wurde mit einem festlichen Gottesdienst gefeiert, dem P. General Rogério Gomes vorstand. In seiner Predigt reflektierter er einerseits auf die Geschichte der Akademie. Er sprach aber auch über ihren Auftrag, nämlich auf das Wort Gottes zu hören, die Zeichen der Zeit zu unterscheiden und auf diese Weise Antworten für die Lebensfragen der Menschen in der jeweiligen Gegenwart zu finden. Der Generalobere unter Bezugnahme auf das Tagesevangelium vom 9. Februar: "Die Päpstliche Alfonsianische Akademie hat alles richtig gemacht: Sie hat unser Gehör geöffnet, uns von der Taubheit befreit und uns eine neue Sprache für den Dialog mit der Welt gegeben und das Herz des Menschen verwandelt, damit die Welt ein Ort für alle wird. Das ist unser Traum und unsere Pflicht als Missionare der Hoffnung, die in den Fußstapfen des Erlösers wandeln."


Von: CSsR_Red.