18.07.2024

Früherer Generaloberer wird Bischof

P. Michael Brehl, der frühere Generaloberer unserer Kongregation, wurde am 11. Juni 2024 von Papst Franziskus zum Bischof der kanadischen Diözese Pembroke ernannt.


P. Michael Brehl

P. Michael Brehl

Pater Michael Brehl wurde in Toronto am 7. Januar 1955 geboren. 1975 trat er in die Kongregation der Redemptoristen ein, 1980 wurde er zum Priester geweiht. Er war in der Gemeindeseelsorge und in der missionarischen Pastoral tätig, ebenso wie in verschieden Aufgaben im Rahmen der Ordensausbildung für junge Mitbrüder. Von 2002 bis 2009 war er Provinzial der Provinz Edmonton-Toronto. Von 2009 bis 2022 war er Generaloberer unserer Kongregation. Im Januar 2024 wurde er zum Provinzial der Provinz Kanada gewählt. Diese Aufgabe endet nun mit seiner Ernennung zum Bischof von Pembroke. Als Bischof folgt er übrigens einem anderen Redemptoristen, Guy Desrochers, der diese Diözese von 2020 bis 2023 leitete. Die Diözese Pembroke wurde 1898 als eigenständige Diözese errichtet und gehört zur Metropole Ottawa. In ihr leben 38.000 Katholiken in 48 Pfarreien.

Aus unserer Kongregation stammen mit Pater Michael Brehl derzeit 61 Bischöfe in vielen Teilen der Welt. Der höchstrangigste Bischof aus der Kongregation der Redemptoristen ist momentan Kardinal Joseph W. Tobin, Erzbischof von Newark. Auch er war früher einmal Generaloberer.


Von: CSsR_Red.