Stadtwallfahrten zur "Mutter von der Immerwährenden Hilfe"

In der Hernalser Marienkirche findet seit 2016 an jedem 27. des Monat eine "Stadtwallfahrt zur Mutter von der Immerwährenden Hilfe" statt.


Wallfahrtslogo

Marienkirche Innen

Blick auf die Marienkirche vom Clemens Hofbauer-Platz

Am 27. Juni findet das eigentliche Fest der "Mutter von der Immerwährenden Hilfe" statt. So wird in Anlehnung auf diesen Tag (27.) einmal im Monat eine STADTWALLFAHRT gefeiert.

Ein feierlicher Gottesdienst mit zumeist eingeladenen Predigern, Kerzenprozession mit der Gnadenikone und der Einzelsegen. Die Gottesdienste werden musikalisch umrahmt. Jede Wallfahrt steht unter einem bestimmten Thema: Frieden, Segnung de Alten und Kranken, Jugend und Berufung, Weltkirche, Ortskirche, Migranten, Gäste in der Stadt,...

Weltweite Feiern:

Auf den Philippinen (Manila) und in Thailand finden jede Woche (Mittwochs) zahlreiche Prozessionen, Novenenandachten und Gottesdienste zu Ehren der "Mutter von der Immerwährenden Hilfe" statt. Auch in Irland und in den USA gibt es regelmäßige Feierlichkeiten.

Die nächsten Termine in Wen-Hernals (Marienkirche), Clemens Hofbauer-Platz.

 

 

Mittwoch, 27. Februar mit Bischof Volodymyr Hrutsa CSsR, Lemberg/Ukraine

Mittwoch, 27. März mit Diakon Thomas Röder, Wien XVI

Samstag, 27. April mit Pater Lorenz Voith CSsR, Hernals

Montag, 27. Mai mit Provinzial Pater Edmund Hipp CSsR; zugleich Gedenkfeier: „130 Jahre Marienkirche“

Donnerstag, 27. Juni mit Generalvikar Pater Alberto Esseveri CSsR (Rom); zugleich Patrozinium und Gartenfest

 

 

 


Von: plv