Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung der Website sind Sie mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.> Mehr dazu

Schließen
24.05.2018

Wien: Redemptorist wurde Nationaldirektor der tschechischsprachigen Katholiken

Pater Jriri Sindelar, gebürtiger Tscheche, wurde zum neuen "Nationaldirektor" für die tschechische Gemeinden in Österreich ernannt. Die tschechische Gemeinde in Wien ist die älteste anderssprachige Gemeinde in der Österreich.


Pater Jiri bei einem adventlichen Gottesdienst in Wien-Maria am Gestade

Pater Dr. Jiri Sindelar CSsR (Mitglied der Provinz Bratislava-Prag) wurde im November 2017 von der Österreichischen Bischofskonferenz für fünf Jahre zum „Nationalen Koordinator für die Seelsorge an den tschechischsprachigen Katholiken in Österreich“ ernannt. P. Sindelar ist schon seit über sechs Jahre in Wien und gehört zur Kommunität Maria am Gestade. In mehreren österr. Städten gibt es tschechisch-sprachige Gemeinden. Wien hat auch ein eigen Schulzentrum (Kindergarten, Volksschule, Gymnasium). P. Sindelar löst  in dieser Funktion den Salesianerpater P. Jan Horak SDB ab, der über zwei Jahrzehnte die Leitung der inne hatte.
Mitteilung: Amtsblatt der Österr. Bischofskonferenz.

Ein Bericht in den KLEMENSBLÄTTER (Anf. März) folgt.


Von: plv