Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung der Website sind Sie mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

6.07.2020

+ Pater Helmut Neuwirth

P. Helmut Neuwirth (Kloster Hernals) verstarb am 29. März im Alter von 83 Jahren.


P. Helmut Neuwirth +

Prof. OStR Pater Helmut Neuwirth CSsR

*24. März 1937 – +29. März 2020

Heute in den Morgenstunden ist unser Pater Helmut Neuwirth nach kurzer Erkrankung und doch völlig unerwartet in seiner Wohnung (im Kloster Hernals) im Alter von 83 Jahren verstorben. RIP.

Einige kurze Stationen aus seinem Leben:

Geboren am 24. März 1937 in Thaya/NÖ, als ältester von vier Kindern. Nach der Volksschule wurde er für ein Jahr ins Juvenat der Redemptoristen in Salzburg geschickt; das Gymnasium absolvierte er dann im ordenseigenen Gymnasium Katzelsdorf/Leitha. Nach der Matura 1955 trat er ins Noviziat in Mautern/Stmk. ein und studierte anschließend an der ordenseigenen Hochschule in Mautern. 1961 erfolgte seine Priesterweihe. Von 1962 bis 1967 machte

P. Helmut in Innsbruck ein Spezialstudium für Mathematik und Sport (Leibesübungen), welches er 1967 erfolgreich mit dem Lehramt abschloss. Es folgten dann 33 Jahre Lehrtätigkeit in Katzelsdorf; daneben war er für knapp zwei Jahre Provinzökonom, elf Jahre Pfarrer in Katzelsdorf, sowie von 1996 bis 2000 Leiter der Seelsorge im Landespflegeheim Wr. Neustadt. P. Helmut pflegte durch Jahrzehnte den Sport, als passionierte Skifahrer und Tennisspieler. Viele Pokale zeugen von den diversen Erfolgen.

Nach der Pensionierung wirkte P. Neuwirth von September 2000 bis September 2005 von Innsbruck aus als Pfarrmoderator in Gries am Brenner, Obernberg und Vinaders.
Seit 2005 gehörte er der Kommunität Hernals an, wo er bis knapp vor dem Tod mit großer Zuverlässigkeit als Aushilfsseelsorger in St. Josef-St. Leopold (Wien 2) wirkte. Im Kloster selbst war er durch viele Jahre Ökonom bzw. Buchhalter und half auch bei Gottesdiensten in der Marienpfarre aus.

Wir verlieren mit P. Helmut einen vielseitig begabten und einsatzbereiten Mitbruder.

Der Herr des Lebens schenke ihm die Erlösung in Fülle.


Das Datum des Begräbnisses steht noch nicht fest. Aufgrund der „Corona"- Maßnahmen findet es im engeren Kreis in Hernals statt. Ein feierliches Requiem wird dann nach Maßgabe der Möglichkeiten später in der Marienkirche in Hernals gefeiert.

Weitere Informationen und eine Parte folgen.

 

Die Kommunität der Redemptoristen in Wien-Hernals

Wien, den 29. März 2020

Redemptoristenokolleg, 1170 Wien, Clemens Hofbauer-Platz 13

lorenz.voith@cssr.at


Von: plv