18.07.2024

Pater Edmund Hipp wird neuer Rektor in Gars

Unser bisheriger Provinzial P. Edmund Hipp übernimmt ab 1. Juni 2023 die Leitung des Klosters Gars am Inn im bayerischen Landkreis Mühldorf. Damit hat die größte Kommunität unserer Ordensprovinz einen neuen Rektor.


P. Edmund Hipp

Neuer Rektor in Gars: P. Edmund Hipp

Zu den wchtigsten Fragen der neuen Leitung unserer Ordensprovinz zählte von Anfang an die Frage, wer die Aufgabe des Rektors unserer Klostergemeinschaft in Gars am Inn übernehmen könnte. Relativ schnell fiel im Provinzrat die Entscheidung, mit dieser Aufgabe den bisherigen Provinzial unserer Ordensprovinz, P. Edmund Hipp, zu betrauen. Da er der Provinzleitung nach wie vor angehört, war er in diese Entscheidung in direkter Weise miteingebunden.

Gars am Inn ist für unsere Ordensprovinz eine sehr wichtige Niederlassung. Mit derzeit 18 Mitgliedern (11 Patres und 7 Brüder) handelt es sich nicht nur um unsere größte Kommunität. Die Niederlassung hat auch eine breite Streuung von Aufgaben-Schwerpunkten: Pastoral vor Ort und pastorale Aushilfen in der Umgebung, Krankenstation für ältere Mitbrüder, Institut für Lehrerfortbildung, Klostergärtnerei usw. Hinzu kommt die Sorge um die große Klosteranlage, die bis zur Säkularisation 1803 ein Augustiner-Chorherren-Kloster war und 1858 uns Redemptoristen anvertraut wurde. Diesbezüglich wird in den nächsten Jahren auch die Herausforderung zu lösen sein, wie der Gebäudekomplex in Zukunft sinnvoll genützt werden kann. Ferner ist in Gars die größte Bibliothek unserer Ordensprovinz und das Provinzarchiv für den Bereich Deutschland untergebracht. Aufgrund der Vielfalt der Aufgaben-Schwerpunkte gibt es im Kloster Gars eine ganze Reihe von Angestellten. Neben den Mitbrüdern ist der Rektor von Gars auch ihr Vorgesetzter.

P. Edmund Hipp übernimmt also ein breites Verantwortungsfeld, für das er aber durch seine bisherigen Tätigkeiten bestens vorbereitet ist. Geboren in Fridingen an der Donau, war er ursprünglich Verwaltungsbeamter, bevor er in unsere Ordensgemeinschaft eintrat und nach Abitur und Theologiestudium 1992 zum Priester geweiht wurde. Danach wirkte er als Direkter unseres damals noch bestehenden Internats in Gars, als Verwaltungsleier des Klosters und als Pfarrer und Leiter des Pfarrverbands Gars. 2005 wurde er zum Provinzial der damaligen Provinz München gewählt und hatte diese Aufgabe zehn Jahre lang inne. Danach war er Rektor unserer Niederlassung in Würzburg und Leiter der dortigen Ausbildungskommunität. 2019 wurde er dann nochmals zum Provinzial gewählt, diesmal allerdings für die mittlerweile neue Provinz Wien-München.

Der jetzige Provinzial P. Martin Leitgöb ist froh, dass sein Vorgänger bereit war, die Aufgabe als Rektor in Gars zu übernehmen: "Ich danke P. Hipp sehr herzlich für seine Bereitschaft, nach vielen verantwortungsvollen Aufgaben noch einmal neu anzufangen, und sehe darin auch ein wichtiges Beispiel der Verfügbarkeit zum Wohle der Mitbrüder und Angestellten in Gars, aber auch unserer Ordensprovinz insgesamt. Für die kommenden Jahre wünsche ich ihm Gottes Segen, das Vertrauen aller, für die er Verantwortung trägt, und nicht zuletzt eine robuste Gesundheit."


Von: CSsR-Red.