10.08.2022

Hernals: Ehrung für verdiente Personen durch Provinzial P. Hipp

Anl. der 59. Stadtwallfahrt in der Hernalser Marienkirche am 27.5.2022, wurden mehrere Persönlichkeiten geehrt.


v.l.n.r.: Rektor P. Lorenz Voith, Maria Mitschkoff, Diakon Thomas Röder, Albine Dastel, Edith Schümatschek, Provinzial P. Edmund Hipp

Prov. P. Hipp bei der Predigt

Bei der Prozession bei der Stadtwallfahrt - mit der Gnadenikone der Mutter von der Immerwährenden Hilfe

Provinzial P. Edmund Hipp ehrte vier Persönlichkeiten für ihre jahrzehntelange Verbundenheit mit der Ordensgemeinschaft und auch mit dem Redemptoristenkolleg Wien-Hernals.

Zum „Freund der Redemptoristen der Provinz Wien-München“ wurde ernannt: Diakon Thomas Röder. Hr. Röder ist seit vielen Jahren mit dem hl. Klemens Maria Hofbauer spirituell sehr verbunden; vor allem durch die Klemensmessen in Maria am Gestade; später auch über das Klemens Hofbauer-Komitee, dessen stv. Obmann er seit drei Jahren ist. Seit seiner Weihe zum Ständigen Diakon hält er auch Einkehrtage und andere Geistliche Stunden - ganz im Sinne des Wiener Stadtpatrons.

Mit der Ehrenmedaille der Redemptoristen wurden für ihre jahrzehntelange Verbundenheit mit dem Redemptoristenkolleg Hernals und der ordenseigenen Marienpfarre ausgezeichnet: Maria Mitschkoff, Albine Dastel und Edith Schümatschek.

Die 60. Stadtwallfahrt zur MUTTER VON DER IMMERWÄHRENDEN HILFE findet am Sonntag, den 26. Juni um 9:30 Uhr statt (einen Tag vor dem eigentlichen Fest). Es gibt auch eine live-Stream-Übertragung: www.marienpfarre.at Es ist zugleich Patrozinium und Sommerfest der Marienpfarre. Nach dem Gottesdienst wird zu einem Frühschoppen auf den Clemens-Hofbauer-Platz geladen. 


Von: plv