Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung der Website sind Sie mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

23.07.2019

Generalversammlung des St. Klemens Hofbauer-Komitees

Bei der Ende Jänner stattgefundenen ordentlichen Generalversammlung wurde auch der Vorstand des Vereins neu gewählt. Der Verein besteht seit 1917.


Der Vorstand, die Beiräte und Rechnungsprüfer des Vereines

Der Vorstand (samt Beiräte und Rechnungsprüfer):  Am Bild sitzend, v.l.: Lone-Marie Oppenheim, Dr. Irmela Banko, Pater Lorenz Voith (Obmann), Diakon Br. Josef Doppler, Renate Prokop (Schriftführerin); stehend, v.l.: Ernst Heger, Karl Mlinar, Franz Moigg, Christian Schümatschek, Willy Prokop (Kassier), Diakon Thomas Röder (Obmann-Stv.), Karl Hatzl.  Am Foto fehlen: Renate Bretbacher, Herbert Stuchetz und Trude Fricek.

Einige Aufgaben und Ziele des Komitees
1. „dem Zweck des Vereins zu dienen“: die Verbreitung der Kenntnis und Verehrung des hl. Klemens Maria Hofbauer, des ersten österreichischen Redemptoristen und Patrons der Stadt Wien.
Die Unterstützung und Förderung der österreichischen Redemptoristen-Provinz als Lebenswerk des hl. Klemens und die Unterstützung und Förderung der Redemptoristen weltweit.  
2. „den Aufgaben des Komitees zu widmen“: dem Komitee, als Kirchen-Bauverein 1917 gegründet, wurde ab 2005, nach Änderung der Statuten, auch die Unterstützung von Sozial- und Pastoral-Projekten der Redemptoristen und anderen Zielen weltweit, möglich. So konnten dutzende Projekte  unterstützt werden. Weit über € 150.000,--- wurden in den letzten zehn Jahren gesammelt.

Mitglieder des Vereins haben auch die Betreuung des 2014 durch Spenden errichteten  Klemensmuseums in der Kirche Wien-Maria am Gestade übernommen.  Das Komitee gestaltet Einkehrtage, Feierlichkeiten rund um „Klemens“ und „Janauschek“ (dem Mitbegründer des Komitees), sowie Pilger- und Kulturreisen. Seit einigen Jahren organisiert das Komitee auch die Intern. Wallfahrt nach Taßwitz (Anfang September). Weitere Aktionen sind die Herausgabe von Sonderbriefmarken, u.a.m.

Das Komitee zählt knapp eintausend ordentliche und außerordentliche Mitglieder und Freunde, sowie Spender in mehreren Bundesländern. Sektionen oder Bezüge gibt es (neben Wien) vor allem nach Leoben, Innsbruck und Puchheim.

Informationen – auch über eine Mitgliedschaft (oder die Kultur- und Pilgerreise 2019 in die Schweiz – von Wien über Süddeutschland: 7. bis 13. Juli 2019, inkl. Konstanz, Chur, Baden, Fribourg, Lauterach, … uam. -)  erhalten Sie im Sekretariat des Komitees: prokopwilhelm[at]gmail.com oder pvoith[at]ymail.com.                     

Spendenkonto: IBAN: AT04 1919 0000 0025 4375, Bankhaus Schelhammer & Schattera, Wien

 


Von: plv