Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Nutzung der Website sind Sie mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

25.01.2020

Pater Christoph Legutko gestorben

Am Freitag, dem 20. Dezember 2019, ist für uns alle überraschend Pater Christoph Legutko im Krankenhaus Horn im 52. Lebensjahr an einem plötzlichen Herzversagen verstorben.


P. Christoph Legutko 1968-2019

P. Christoph Legutko 1968-2019

Pater Christoph Legutko wurde am 26. Juli 1968 in Novy Sacz in Polen als 5. von 12 Geschwistern geboren. Er wuchs auf dem Bauernhof seiner Eltern auf, besuchte in seiner Heimatstadt die Volksschule und später das Gymnasium. Durch einen Freund lernte er die Redemptoristen kennen. Da diese wie er selbst offen und fröhlich waren, schloss er sich ihnen an. Das Noviziat und die ersten beiden Studienjahre verbrachte er in Polen. Als er gefragt wurde, ob er sich vorstellen könne, nach Österreich zu gehen, trat er in die Wiener Ordensprovinz der Redemptoristen über und schloss das Theologiestudium in Innsbruck ab. Österreich wurde seine zweite Heimat.

Nach der Priestrweihe im Jahre 1996 wurde er Kaplan in Eggenburg in Niederösterreich. Dort widmete er sich drei Jahre der Ministranten- und Jugendarbeit und unterrichtete Religion in der Volks- und Hauptschule. Von 1999 bis 2014 wirkte er als Schulseelsorger am Klemens-Hofbauer-Gymnasium in Katzeldorf an der Leitha in Niederösterreich. Für 1 Jahr kehrte er zurück nach Innsbruck. Es zog ihn aber zurück in die Jugend- und Pfarrseelsorge. Von 2015 an arbeitete er im Pfarrteam des Pfarrverbandes Eggenburg-Burgschleinitz-Roggendorf und Kattau mit, nahm zugleich das Amt des Rektors des Klosters und der Klosterkirche wahr und übernahm die seelsorgliche Leitung des dortigen Jugendhauses ("K-Haus") der Diözese St. Pölten.

Am Donnerstag, 19. Dezember 2019, ließ er sich wegen Atemnot ins Krankenhaus Horn bringen, wo trotz ärztlicher Hilfe plötzlich und unerwartet am 20. Dezember 2019 sein Herz zu schlagen aufhörte.

Wir Redemptoristen verlieren mit P. Christoph einen lebensfrohen und kontaktfreudigen Mitbruder und Seelsorger.
Herr, lass ihn teilhaben am ewigen Leben in deinem Reich!

Wir beten für unseren Verstorbenen:
Montag,           23. Dezember 2019, um 18:30 Uhr in der Pfarrkirche Roggendorf
Freitag,            27. Dezember 2019, um 18:00 Uhr in der Pfarrkirche Burgschleinitz
Montag,           30. Dezember 2019, um 18:00 Uhr in der Pfarrkirche Kattau
Donnerstag,     02. Jänner       2020, um 18.30 Uhr in der Klosterkirche Eggenburg

Am Freitag, den 3. Jänner 2020, ist von 11:30 – 13:45 Uhr die Möglichkeit zur Einsegnung in der Stadtpfarrkirche Eggenburg und um 14.00 Uhr feiern wir das Requiem für unseren verstorbenen.
P. Christoph. Anschließend wird er zur Überführung in seine Heimat Novy Sacz verabschiedet.

Am Samstag, den 4. Januar 2020, wird P. Christoph auf dem Friedhof in Żeleźnikowa Wielka (nahe Christophs Heimat Nowy Sacz) beerdigt.
10.15 Rosenkranz, 11.00 Uhr Requiem in der St. Michaelskirche von Żeleźnikowa Wielka; anschließend Beerdigung.


Von: P. Hans Hütter