1.12.2020

100 Geburtstag: Dr. Martin Riedlinger - Oblate und Förderer der Redemptoristen

Am 7. November feiert in Wien Dr. Martin Riedlinger seinen 100. Geburtstag.


Dr. Martin Riedlinger

Bei einer Ehrung vor zwei Jahren in der Hernalser Marienkirche (Übergabe des Ehrenzeichens des St. Klemens Hofbauer-Komitees)

Martin Riedlinger ist seit Jugendtagen mit den Redemptoristen verbunden. Als Ungarn-Deutscher absolvierte er bis zur Schließung der Schule (1938) das Gymnasium und Juvenat in Katzelsdorf. Anschließend wohnte er im Kloster Hernals und besuchte von dort ein öffentliches Gymnasium. In seinen zahlreichen Erzählungen kommt er immer auch auf die dramatischen Erlebnisse im November 1938 zu sprechen, wo er allein im Kloster anwesend war, als Horden der Hitlerjugend mit Gebrüll und Drohungen rund um Kirche und Kloster zogen. Die Mitbrüder hatten sich schon vorher außerhab des Hauses  in Sicherheit begeben.

Durch seine ungarische Staatsbürgerschaft wurde er nicht in den Krieg als Soldat eingezogen. Im Untergrund arbeitete er im kirchlichen Bereich mit.  Nach dem Krieg studierte er an der Universität Wien und schloß dieses mit dem Doktorat (Dr. phil) ab. er wurde Journalist. Bis Anfang der 60-er Jahre leitete er die Redaktion der Wiener Kirchenzeitung. Anschließend war er für knapp 30 Jahre Chefredakteur der BILDPOST in Deutschland, sowie bis vor wenigen Jahren auch „Ökonom“ des „bildpost-Hilfsverein“. In dieser Funktion konnte er zahlreiche Projekte der Redemptoristen weltweit unterstützen, so in der Ukraine, in Russland oder in Indien. Für seine vielfachen Verdienste wurde er auch zum Oblaten (Ehrenmitglied) der Redemptoristen ernannt.

2018 verlieh ihm das St. Klemens Hofbauer-Komitee (Wien) ihre höchste Auszeichnung, die  „silberne Ehrennadel“.

Dr. Riedlinger ist verheiratet, Vater von drei Kindern (und mehreren Enkelkindern) und wohnt mit seiner Gattin  in der Wiener Innenstadt. Er ist wohlauf und wird in diesen Tagen von verschiedener Seite geehrt, bzw. besucht.

Ein Bericht folgt auch in den KLEMENSBLÄTTER Ausgabe 4-2020 (Ende November).


Von: plv