26.04.2017

Wie wird man Redemptorist

Unser Ausbildungsweg

Die folgenden Zeilen beschreiben den Ausbildungsweg der Redemptoristen. Es ist ein Weg, der den Bewerber immer intensiver in die Gemeinschaft hineinwachsen lässt; ein Weg, der immer deut-licher die von Gott geschenkte Berufung erkennen und leben lässt; ein Weg, der konkreten Nach-folge Christi, der über die Ausbildung hinausführt.

Frt. Fritz Vystrcil und Frt. Bernhard Kofud legen die Ordensgelübde für drei Jahre ab
P. Provinzial Lorenz Voith nimmt die Gelübde des Frt. Fritz Vystrcil entgegen
Kardinal Christoph Schönborn salbt P. Martin Leitgöb die Hände
Der Neupriester P. Martin Leitgöb dankt seinem Weihebischof

Kandidatur

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten die eigene Berufung in unserer Gemeinschaft zu verwirklichen: als Bruder oder als Priester. Für beide Varianten ist am Beginn eine zweijährige Kandidatur vorgesehen, die einem besseren Kennenlernen der Gemeinschaft dient. In dieser Zeit bringen sich die Brüderkandidaten ihren Qualifikationen und ihrem handwerklichen Geschick gemäß ein; die-jenigen, die Priester werden wollen, studieren Theologie.

 

Noviziat

Der Kandidatur folgt das Noviziat. Dieses Jahr hilft, die Gemeinschaft - vor allem ihre Spiritualität, ihre Geschichte und ihren Sendungsauftrag - noch besser kennen zu lernen. Am Ende des Noviziats steht die Feier der Zeitlichen Profess, in der die Gelübde der Armut, der Ehelosigkeit und des Gehorsams abgelegt werden.

 

Die Zeit bis zur Ewigen Profess

In den folgenden drei Jahren setzen die Theologen ihr Studium fort; die Brüder versehen den ihnen anvertrauten Tätigkeitsbereich. Schließlich bindet sich ein Mitbruder mit der Ewigen Profess auf Lebenszeit an die Kongregation.

 

Die Zeit nach der ewigen Profess

Um Erfahrungen in der Seelsorge zu sammeln, ist für die Priesteramtskandidaten ein Pastoraljahr in einer Pfarre vorgesehen. In diese Ausbildungsphase fallen die Weihen zum Diakon und zum Priester. In den Jahren danach gibt es noch zusätzliche Angebote der Weiterbildung.

 

Nähere Informationen:

P. Peter Renju, Berufepastoral
peter.renju[at]redemptoristen.de

P. Peter Koch, Berufepastoral
peter.koch[at]cssr.at