22.10.2017

Ausstellung Zeugen für Menschlichkeit, Christlicher sudetendeutscher Widerstand 1938 - 1945

Vom 8. bis 30. September 2017 wird in der Kirche Maria am Gestade in Wien jeweils von 8.00 bis 19.00 Uhr die Ausstellung »Zeugen für Menschlichkeit, Christlicher sudentendeutscher Widerstand 1938 - 1945 zu sehen sein.


Ausstellung Zeugen für Menschlichkeit

Die Ausstellung „Zeugen für Menschlichkeit“ präsentiert Lebensgeschichten von fünf Priestern, zwei Ordensschwestern und drei Laien in Lebensbildern der Journalistin Wolftraud de Concini und mit Fotografien.
Ihre Lebenswege waren sehr unterschiedlich und führten durch verschiedene tschechische und deutsche Orte. Gemeinsam ist ihnen eine starke christliche Überzeugung und ein tragisches Ende. Es sind die Schicksale von Zeugen für Menschlichkeit - sudetendeutsche Christen, die sich gegen das nationalsozialistische Regime stellten und ihm zum Opfer fielen.

Die Ausstellung ist 2016 erstanden in einem deutsch-tschechischen Gemeinschaftsprojekt von Ackermann-Gemeinde, Sdružení Ackermann-Gemeinde und Tschechischer christlicher Akademie (Ceská křesťanská akademie).

Weiterführendes zum Thema auf der Website der Ackermann-Gemeinde 
Plakat als PDF herunterladen