27.03.2017

Neue Provinz Bratislava-Prag - mit neuer Provinzleitung

Am 13. Februar wurde offiziell die neue Provinz Bratislava-Prag aus der Taufe gehoben. Dabei wurde auch ein erster Provinzial ´(mit seinem Rat) gewählt und bestätigt.


v.l.n.r.: Konsultor P. Slobodnik, General P. Brehl, Provinzial P. Hypius

Neue Karte der Provinz mit den Häusern (Klöstern) in Tschechien und Slowakei

Gruppenfoto des Kapitels mit den Gästen

Am 13. Februar konstituierte sich die neue Provinz Bratislava-Prag bei einem Provinzkapitel, an dem auch General P. Michael Brehl und der Koordinator für Europa P. Jacek Zdralek teilnahmen. Gäste waren auch Provinzial P. Alfons Jestl, (Wien-München), sowie die Provinziale aus Warschau und Michalovce (unierter Ritus).

P. Vaclav Hypius, bisheriger Vizeprovinzial aus Bratislava (seit sechs Jahren) wurde zum neuen (ersten) Provinzial der neuen Provinz mit der Ordnungs-Nummer 5800 (innerhalb des Ordens) gewählt. Zum Vikar wählte das Kapitel P. Frantisek Boldy, Pfarrer in Frydek (Tschechien); zweiter Konsultor ist P. Peter Slobodnik, Pfarradministrator in Radvan (Banska Bystrica, Slowakei). P. Slobodnik studierte bis 1998 durch mehrere Jahre in Innsbruck. Die weiteren zwei Konsultoren: P. Miroslav Suda (Kloster Pribram, Tschechien) und P. David Horacek (Kaplan i Bratislava). Die neue Provinz zählt über 60 Mitglieder.

 

 

 

 


Von: plv